König der Könige 2019

Es war wieder so weit:

Stefan Rose, der bis dato amtierende König der Könige und Jörn Greve, unser Obmann der Könige, luden bei bestem Wetter zum Vogelschießen ein. Die Terrasse war bei strahlendem Sonnenschein ein gern genutzter Ort für Unterhaltungen und manch einer begutachtete das Ergebnis des am Vortag stattgefundenen Arbeitseinsatzes. 

Insgesamt 14 Könige traten an, um auf die verschiedenen Teile vom Vogel, der nun seit mehr als 20 Jahren von Adolf Hartmann mühevoll gebaut und bemalt wird, zu schießen. Kurz nach der Kaffeepause, zu der neben den ehemaligen Königen alle Ehrenmitglieder und Damenköniginnen mit deren Partnern eingeladen waren, wurde es wieder spannend. Während die Damen im Luftgewehrraum von Eva und Sabine bespaßt wurden, machten sich die Herren auf den Weg in den Keller. Nach dem der Schwanz abgeschossen wurde, folgten relativ schnell der Silberne Flügel (Jan-Henning Schröder) und der Goldene Flügel (Oliver Jantzen).

Foto-07.04.19-17-28-47Nun bildete sich ein Quartett, bestehend aus Jan-Henning Schröder, Friedhelm Schneider, Jörn Greve und Oliver Jantzen, mit dem Ziel den Rumpf zu Fall zu bringen und somit Nachfolger von Stefan Rose zu werden. Am Ende hatte Jan-Henning beim 271. Schuss die ruhigere Hand und das bessere Auge für den benötigten Fangschuss, der den Rumpf zum Fallen brachte. Jan-Henning ist nach 2013/14 bereits zum 2. Mal König der Könige und freut sich auf sein erneutes Amtsjahr.

Nebenbei fand für Jedermann ein Genussschiessen statt. Ziel war es nah an den vorgegebenen Teiler von 777,7 ranzukommen. Dies gelang am Ende unserem „Hüttenchef“ Jörg Weichler mit einem 776,9 Teiler am besten. Er durfte sich einen von den insgesamt 11 gut bestückten Genuss-Preisen aussuchen. Ein Dankeschön geht an die zahlreichen Brot- und Kuchen/Tortenspender, sowie an den Obmann der Könige und deren Frau Maren für die tolle gelungene Organisation.

(Bericht: Oliver Jantzen)